Rezension: “Palace of Pleasure – Club der Milliardäre” von Bobbie Kitt

Bobbie Kitt
Am 26.01.208 bei Romance Edition erschienen
ISBN-10: 3903130400
Genre:Erotik, Liebesroman
Sprache: Deutsch
Gelesen als Taschenbuch
Empf. VK-Preis: € 12,99 [D] inkl. MwSt
[Quelle: amazon.de]

Andra Verloop traut ihren Augen nicht, als ihr Lucas McVeigh auf einer privaten Feier gegenübersteht. Eigentlich sollte der Mann, mit dem sie bis vor einem Jahr eine heiße, unverbindliche Affäre hatte, auf einem anderen Kontinent sein.
Andra spürt sofort, dass sie nicht über Lucas hinweg ist, darf seiner Anziehungskraft allerdings nicht nachgeben, denn zwischen ihnen liegen heute noch Welten – er ist ein milliardenschwerer Unternehmer und sie nur eine Barkeeperin, die in einer festen Beziehung steckt.
Sie versucht, ihn aus ihrem Leben zu streichen, doch Lucas setzt alles dran, sie nicht vergessen zu lassen, wie sich glühend heißes Verlangen anfühlt …

 
Bobbie Kitt ist eine erfolgreiche deutsche Autorin, die sich überall auf der Welt zu Hause fühlt. Wenn sich Bobbie beschreiben müsste, würde sie sagen: „Chaos ist mein zweiter Vorname und ich habe mindestens dreihundert Schwächen.“
Zum Beispiel hat sie eine Schwäche für Paris, die Stadt der Liebe, oder für Parfums von Yves Saint Laurent. Sie hat eine Schwäche für Schaumbäder bei Kerzenschein, für Channing Tatum und für romantische und sinnliche Bücher, die sie bevorzugt eingekuschelt vor dem Kamin liest – oder selbst in ihrem Lieblingscafé schreibt.

 Ich konnte mich sehr gut auf die Geschichte einlassen. Auch wenn ich die ersten beiden Bände nicht gelesen habe, war ich sehr schnell in der Geschichte drin.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht.
Man fliegt förmlich durch die Geschichte.
Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und ich konnte mir ein richtiges Bild zu Lucas und Andra vorstellen. Auch die Gefühlswelt bringt die Autorin sehr gut dem Leser rüber.
Ich konnte die erotischen Blitze förmlich spüren.
Es wird abwechselnd aus der Sicht von Andra und Lucas geschrieben. So bekommt man Einblicke, was in der Vergangenheit passierte und daher versteht man sehr schnell die Geschichte rund um die beiden.
Es geht nicht nur um Sex, sondern um sehr viel mehr.

Das Cover gefällt mir mit den Farben sehr gut und hat etwas von dem Palace of Pleasure 🙂

 Ich habe das Buch sehr genossen und ich vergebe eine absolute Leseempfehlung.
Es hat mir riesen Spaß gemacht, das Buch zu lesen.

5 von 5 Schnecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*