Rezension: Stage Fright von Rose Bloom

“Stage Fright”
Rose Bloom

Genre: Liebesroman
Empf. VK-Preis:  eBook € 0,99 [D] inkl. MwSt
[Quelle: www.amazon.de]

Das Leben eines Rockstars. Wild. Frei. Der Traum eines jeden Mannes.

Außer einem.
Ethan Gains hat dieses Leben die letzten Jahre gelebt und nun die Nase voll davon. Er hat genug von der Reiserei, genug von der Band und genug von seiner Gitarre.
Doch sein Manager ist hartnäckig und möchte eine allerletzte Abschiedstournee, die für Ethan überhaupt nicht infrage kommt. Auch weil sein Abgang vor einem Jahr alles andere als glanzvoll war.
Er zieht sich zurück, möchte von niemandem etwas wissen. Schon gar nicht von seiner Nachbarin Marsha, die ihm gehörig auf den Nerv geht.
Doch irgendetwas hat sie an sich. Ist es ihre dickköpfige Art, die ihn reizt? Oder dass sie sich von ihm nichts sagen lässt?
Wobei er eigentlich so überhaupt nicht auf winzige Nervensägen steht.
Immer mehr nähern sie sich an und es entwickelt sich eine Freundschaft.
Bis Marsha Ethan hilft, seine Lebensgeister und seine alte Liebe zur Musik wiederzufinden und die Grenze zwischen Freundschaft und Liebe immer mehr verwischt.

Besucht Rose Bloom hier:
www.rose-bloom.de
www.facebook.com/rosebloomautorin
Instagram: rosebloom_autorin

Rose Bloom verschlang bereits in ihrer Kindheit wöchentlich mehrere Bücher. Bis sie selbst das Schreiben entdeckte und ihre eigenen Geschichten mit Buntstiften und viel Fantasie in ihre Schulhefte kritzelte.
Leider verlor sich die Leidenschaft des Schreibens mit der Zeit, jedoch nie die für Bücher und das Lesen!
Bis im Januar 2016 ein Traum sie weckte, der sie nicht mehr losließ. In diesem Monat entstand die erste Szene zu dem ersten Teil der “Bad Girls” Reihe: Gwen&Mike.
Ihre Geschichten “Stolen Love” und “Breaking the Rules” standen in 2017 auf der Bild und Amazon Bestsellerliste.

Da auch im Leben die Liebe und die Leidenschaft nah beieinander liegen, schreibt Rose Bloom ihre Liebesgeschichten immer mit einem mehr oder weniger großen Anteil an erotischen Szenen.

Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und fesselnd. Ich mag ihn sehr gerne, denn es ist nicht das erst Buch, was ich von ihr lese.
Was mir an ihrem Schreibstil sehr gut gefällt, ist, dass sie nicht um den heißen Brei herumschreibt und auch nicht so elend lange Schachtelsätze benutzt. Man fliegt förmlich durch die Kapitel und schwups ist das Buch zu zu Ende.
Die Character sind sehr bildlich gezeichnet und ich konnte sie mir richtig greifbar vorstellen.
Durch das ganze Buch zieht sich ein leichter Spannungsbogen und man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht mit der Story. Sowas mag ich sehr gerne. Auch bin ich ein Fan von einem Perspektivenwechsel, weil man so auch die Gefühle von den Protagonisten miterlebt.
Das Cover finde ich auch rundherum gelungen.

 

Für mich war es Lesegenuss und ich gebe volle Schneckenzahl mit einer absoluten Leseempfehlung.

5 von 5 Schnecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*