Rezension: Stolen love von Rose Bloom

Am 15.01.2017
    bei Independently published (Taschenbuch) erschienen.
ISBN-10: 1520345518
Genre: Liebesroman
Sprache:deutsch
Seitenanzahl: 196
Empfohlener VK-Preis: Taschenbuch 9,99 Euro
kindl-Edition: z. Zt.: 0,99 Euro

(Quelle:www.amazon.de)

Bei Jakob, genannt Jay wird eingebrochen. Der ehemalige Polizist, jetzige Privatermittler, erwischt den Täter auf frischer Tat.
Er hat den Täter festgenommen und zieht die Kapuze runter……..
Und die Story nimmt ihren Lauf….. 
Alle nennen sie Hood.
Niemand weiß, wer sie wirklich ist.
Doch einer will es herausfinden.
Koste es, was es wolle!

Alessa
war schon früh in ihrer Kindheit auf sich allein gestellt und weiß
mittlerweile ganz genau, wie sie über die Runden kommt.
Als sie
nichtsahnend auf einem ihrer Raubzüge ausgerechnet in das Haus des
Ex-Bullen Jay einbricht, wird sie das erste Mal in ihrer Laufbahn
ertappt. Zwar gelingt es ihr, zu entkommen, doch Jay packt das
Jagdfieber. Alessas hübsches Gesicht geht ihm einfach nicht mehr aus dem
Kopf.
Er will sie finden. Um jeden Preis.
Sein Pech, dass niemand in der Stadt wirklich etwas über sie weiß.
Sie kennen nur Hood, doch auch die scheint nichts weiter als ein verdammter Schatten zu sein.

“Sie
stand für all das, gegen das ich seit meiner Ausbildung als Polizist
gekämpft hatte. Sie war das pure Böse, die Verlockung, die mich in einen
dunklen Strudel mitziehen würde, in den ich niemals mehr hineingeraten
wollte.”

Erster Satz:
Der Leser erlebt die Geschichte aus der jeweiligen Sicht des Character. Diese wechselt in jedem Kapitel.
Dies hat mir sehr gut gefallen, da man sofort mitten in den jeweiligen Gemütszustand des anderen war.
Ich habe das Buch angefangen…….und erst mit der letzten Seite aus der Hand gelegt.
Fesselnde und tolle Story.
Die Character sind prima beschrieben und konnten mich vollends überzeugen.
Das Cover ist sehr schön gemacht und macht neugierig auf die Story.

Ich bin sehr begeistert von der Geschichte und habe sie in einem Rutsch fertig gelesen.
Die Story war prima und es hat riesig Spaß gemacht, den beiden zu folgen.
Rundherum ist dieses Buch völlig gelungen und konnte mich zu 100 % überzeugen.
Ich habe in einer anderen Rezension schon mal geschrieben, dass ich ein Rose Bloom Fan geworden bin.
Diese Geschichte untermauert diese Feststellung total.
Absolute Leseempfehlung für alle, die Bad Boys bzw. Bad Girls lieben.
Von mir gibt es die volle Schneckenzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*