Rezension “Deichblut” von Sina Jorritsma

Am 07.07.2017 beim Klarant Verlag erschienen
ASIN: B073HDHTDG
Genre: Krimi
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 3,99 [D] inkl. MwSt als kindle Edition
(Quelle:www.amazon.de)

Im ostfriesischen Norddeich taucht eine männliche Leiche auf, in einem Wohnmobil, mit durchschnittener Kehle. Wenig später wird ein ohnmächtiges, unter Drogen gesetztes Mädchen am Deich entdeckt, die Kleidung voller Blut. Der Tote war ein Lehrer aus Nordrhein-Westfalen, die 16-jährige Tanja ist seine als vermisst gemeldete Schülerin. Doch warum waren die beiden gemeinsam in Ostfriesland? Wollte der Lehrer sich an der Minderjährigen vergehen und sie hat ihn im Affekt getötet? Oder stecken ganz andere Zusammenhänge hinter der grausamen Tat? Kommissar Torsten Köhler und sein Kollege Gerrit Wolter von der Kripo Norden ermitteln unter Hochdruck. Und je tiefer sie graben, desto mehr suspekte Personen kommen zum Vorschein …

In der „Köhler und Wolter ermitteln“ – Reihe sind erschienen:
1. Mord am Siel
2. Deichblut – jetzt neu!

Alle Ostfrieslandkrimis von Sina Jorritsma können unabhängig voneinander gelesen werden.

Sina Jorritsma ist das Pseudonym einer Autorin, die den rauen Charme des Nordens liebt. Die Ideen zu ihren Romanen kommen ihr bei langen Strandspaziergängen auf den friesischen Inseln. Sie benutzt ein Pseudonym, um ihre Umgebung besser beobachten zu können, denn oft fließen Ereignisse aus ihrem Umfeld in die Romanhandlungen mit ein.

Auch dieser Ostfrieslandkrimi ließ sich schön leicht und locker lesen. Alles in sich war schlüssig und nachvollziehbar.
Es ist der zweite Krimi mit den Kommissaren Wolter und Köhler, aber man kann ich sehr gut ohne Vorkenntnissen lesen. Man war von Anfang an in dem Fall drin und bis zum Ende wusste man nicht wer der Täter ist.
Kleinere Überlegungen hatte ich während dem Lesen, aber das ist ja Sinn und wurde von der Autorin super inszeniert.
Auch das Thema ist sehr interessant…Drogen, Lehrer-Schüler Beziehung, Stiefvater-Stieftochter, oft noch als Tabu dar gestellt.
Das Cover passt zu dem Thema bzw. dem Tatort und somit ist es gut gelungen.

 Wer einen kurzweiligen und leichten Krimi lesen möchte, ist mit diesem Buch bestens bedient.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung mit voller Schneckenzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*