Rezension Island of pleasure: Ein Milliardär im Schottenrock von Estelle Harmony

Am 22.097.2017 erschienen
ASIN: B075TMWVNL
Genre: Liebesroman, Erotik
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 0,99 [D] inkl. MwSt
(Quelle:www.amazon.de)

Das Leben hat der ehemaligen Erfolgsautorin Katrine übel mitgespielt. Seit dem tragischen Tod ihres Freundes Mark hat sie sich jedem menschlichen Kontakt verweigert und selbst das Schreiben, das ihr bisher immer Trost spendete, vermochte nicht, sie aus den Ketten ihrer Depression zu erlösen. Um sich selber aus dem emotionalen Tal zu befreien und die Lust am Schreiben wiederzufinden, entschließt sie sich ausgerechnet an den Ort zurückzukehren, der ihr fast das Leben nahm. Die Insel Carlyle in den schottischen Hebriden. Doch was sie dort, unweit der schottischen Highlands erwartet, hätte sie sich selbst in ihren kühnsten Träumen nie vorstellen können.
Als sie kurz nach ihrer Ankunft dem gleichsam mysteriösen und charismatischen Milliardär Alec Carlyle begegnet, ahnt sie noch nicht, dass ihr Abenteuer in die tiefsten Abgründe der menschlichen Lust bereits begonnen hat.
Wird sie dem Albtraum, zu dem ihr Leben geworden ist, entkommen können, oder wird die Finsternis ihr Leben ein weiteres Mal ins Dunkel verbannen?
Island of Pleasure enthält explizite Szenen für volljährige Leser.
(Quelle: www.amazon.de)

Estelle Harmony ist eine junge Liebesroman Autorin, die mit ‘Dangerous Attraction’ im März 2017 erfolgreich ihr Debüt feierte. Sie schreibt Liebesromane mit viel Gefühl und genügend Spannung, um jeden Leser mit ihren Charakteren zittern zu lassen.

ch hatte von Beginn an Probleme in die Geschichte hineinzufinden. Sie hat mich anfangs nicht so gefesselt. Nach etwa der Hälfte wurde es dann doch viel besser. Die beiden Protagonisten sind sehr gut beschrieben und man kann sich ein Bild von ihnen machen.
Ich finde, dass Kat sich ein wenig zuschnell auf das Spiel eingelassen hat. Wie kann man nachdem was passiert war, von Vertrauen reden? Daran habe ich mich ein wenig gestoßen.
Alec wirkt sehr kühl und arrogant, im Laufe des Buches weiß man auch warum. Mehr sage ich dazu nicht 😉 Die zweite Hälfte des Buches hat mich echt gepackt und da hat es mir echt prima gefallen.
Das Cover passt leider so gar nicht zu der Story. Schön ist es, aber es ist null Bezug zu dem Buch.

Von mir gibt es für Island of Pleasure 4 Sterne, da ich anfangs echt meine Schwierigkeiten hatte, in die Geschichte hineinzufinden.
Nach der Hälfte des Buches wurde es dann merklich besser und daher hat sich Estelle doch 4 Sterne von mir verdient.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung mit 4 Schnecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*