Rezension: “Aura – Der Verrat” von Clara Benedict

“Aura – Der Verrat”
Clara Benedict

Genre: Jugendbuch, Fantasy
Empf. VK-Preis:  Print € 18,00 [D] inkl. MwSt
[Quelle: www.amazon.de]

Hannah muss untertauchen. Ausgerechnet an der Akademie, die von ihrem Widersacher selbst ins Leben gerufen wurde. Dort darf sie um keinen Preis auffallen, und das ist umso schwieriger, weil sie um ein Vielfaches mächtiger ist als ihre Mitschüler! Wird es ihr gelingen, sich selbst und ihre Gabe unter Kontrolle zu halten? Plötzlich ist da auch noch Raphael, der ihre Konzentration enorm stört und ihr Gefühlsleben in heftiges Chaos stürzt. Was verbirgt sich hinter seiner undurchschaubaren Fassade?



Clara Benedict, Jahrgang 1981, ist Deutsch- und Musiklehrerin und Sängerin in einer Rockband. Sie lebt mit einem Mann, zwei Katern, drei Kindern und zwölf Musikinstrumenten an der Weinstraße und hat ständig zu viele Pläne und zu wenig Zeit. Wenn sie nicht als Revuegirl oder Nashorn auf der Bühne steht oder sich für irgendein anderes verrücktes Projekt ködern lässt, spielt sie Videogames, geht geocachen und gibt unfassbare Summen für Bücher und Chucks aus.

www.clara-benedict.com

Ich habe den ersten Band von Aura auch gelesen und bin mit gemischten Gefühlen zurückgelassen worden. Lange habe ich mit mir gehadert, ob ich den 2. Teil lesen möchte. Gott sei Dank habe ich mich dann dazu durchgerungen und bereue es keine Sekunde.

Die Autorin knüpfte mit dem 2. Teil direkt an den 1. Teil an. So fiel es mir leicht, gleich in die Geschichte wieder einzutauchen. Der Schreibstil der Autorin war locker und flüssig. Diesmal hat sie es geschafft, die Spannung zu halten und mich mitzunehmen.

Die Geschichte wird aus der Sicht der Protagonistin Hanna erzählt. Diese Art zu schreiben gefällt mir richtig gut.
Die Protagonisten waren bildlich gezeichnet und ich konnte mir alle gut vorstellen.

Das Ende von dem Buch war wieder so, dass ich mir diesmal im Klaren bin, dass ich Band 3 unbedingt lesen möchte.

Für mich eindeutig ein Buch, welches volle 5 Schnecken verdient hat und es bekommt auch eine absolute Leseempfehlung.
Ein toller 2. Teil, welcher Appetit auf den 3. Teil macht.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen.


5 von 5 Schnecken

Eure

One Reply to “Rezension: “Aura – Der Verrat” von Clara Benedict”

  1. Hallo und guten Tag,

    Band 1 hat mir sehr gut gefallen, aber wenn sich die Reihe auf drei Bände verteilt…wartet ich gerne auf Band 3 und lese nach in einem Rutsch.

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*