Rezension: “Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe” von Michael Ende und Wieland Freund

“Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe”
Michael Ende und Wieland Freund

Genre: Kinderbuch
Empf. VK-Preis:  Hardcover € 17,00 [D] inkl. MwSt
[Quelle: Thienemann-Esslinger Verlag]


Ein fulminantes Märchen und Ritterabenteuer von Michael Ende und Wieland Freund, für Kinder ab 6 Jahren.

Knirps ist überzeugt, dass ein echter Raubritter in ihm steckt. Deshalb will er auch unbedingt beim berüchtigten Rodrigo Raubein in die Lehre gehen! Doch der fordert zunächst eine Mutprobe von ihm. Voller Tatendrang plant Knirps einen Prinzessinnenraub, kann es Gefährlicheres geben? Er ahnt nicht, dass ein viel mächtigerer Bösewicht als er es auf die Prinzessin abgesehen hat.

„Rodrigo Raubein” von Michael Ende als Romanfragment veröffentlicht und nun, zwanzig Jahre nach seinem Tod, von Wieland Freund vollendet.


MIchael Ende

Michael Ende (1929-1995) hat in einer nüchternen, seelenlosen Zeit die fast verloren gegangenen Reiche des Phantastischen und der Träume zurückgewonnen. Er zählt heute zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern und war zudem einer der vielseitigsten Autoren. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 35 Millionen Exemplaren.
(Quelle: Thienemann-Esslinger Verlag)

Wieland Freund

Wieland Freund wurde 1969 geboren, gerade rechtzeitig, um als Zehnjähriger „Die unendliche Geschichte“ zu lesen. Er studierte Germanistik und Anglistik und blieb  Michael Ende treu. Zu Wieland Freunds bekanntesten Romanen für Kinder zählen „Die unwahrscheinliche Reise des Jonas Nichts“, „Törtel“ und „Wecke niemals einen Schrat!“.  Für „Krakonos“ wurde er zuletzt mit dem Rattenfänger-Literaturpreis ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.
(Quelle: Thienemann-Esslinger Verlag)


Dies ist ein Kinderbuch aus dem Thienemann-Esslinger Verlag. Das Cover machte schon neugierig auf die Geschichte. Diese ist in 16 Kapiteln aufgeteilt und man findet in den Kapiteln tolle Illustrationen, die von Regina Kehn erstellt worden sind.

Das Buch ist zum Vorlesen, speziell als “Gute-Nacht-Geschichte” sehr gut geeignet, da die einzelnen Kapitel nicht so arg lang sind.
Die ersten Geschichten hat Michael Ende geschrieben. Die danach kommenden hat Wieland Freund weitererzählt.
Ich habe die Geschichten selber erst mal durchgelesen und ich muss sagen, dass sie mir sehr gut gefallen haben. Sie sind sehr verständlich für die Kinder, aber fürs “Selberlesen” müssen die Kinder schon ein wenig älter als 6 sein. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und es ist ein tolles Geschenk für die Kinder.

Mir hat die Geschichte rund um Rodrigo Raubein sehr gut gefallen und sie ist zum Vorlesen sehr gut geeignet.
Von mir bekommt das Buch eine absolute Vorleseempfehlung mit voller Schneckenzahl. Ein richtig tolles Buch.


5 von 5 Schnecken

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*